Workshopreihe nimmt Teilnehmenden Ängste

„Diese Angst, die brauch ich nicht – Körper und Seele im Ausnahmezustand“ lautete der Titel einer Workshopreihe, die der Verein PeppConcept jüngst in Limbach-Oberfrohna realisierte.

„Mit unterschiedlichen Zielgruppen wurde über bestehende gesundheitliche, private und politische Ängste in Bezug auf das Kriegsgeschehen in der Ukraine gesprochen und mit einer erfahrenen Psychologin aufgearbeitet“, erläutert Vereinsmitarbeiterin Catharina Semisch. Zielgruppe waren die Mitglieder der von PeppConcept betreuten Selbsthilfegruppen, Mitarbeitende des Vereins und Interessierte aus Limbach-Oberfrohna. Ziel sei es gewesen, die Ängste der Teilnehmenden ernst zu nehmen und nicht weg zu reden, Bewältigungsstrategien zu erarbeiten und Wege aus der Einsamkeit aufzuzeigen. Zudem wurde ein Notfall-Ticker mit Telefonnummern und Erste-Hilfe-Ansprechpartnern bei Angstzuständen entwickelt. „In fünf Workshops im April informierten wir 52 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, denen wir Hilfe und weitere Angebote von PeppConcept anbieten konnten“, sagt Catharina Semisch.
So wurde zum Beispiel eine Kleingruppe gebildet, deren Teilnehmer sich darüber hinaus mit der Psychologin in Gesprächsrunden treffen, um das im Workshop Erfahrene aufzuarbeiten.
Mit seinen Projekten fördert der Verein unter anderem die Stabilisierung psychischen Befindens, die sozialen Kompetenzen, Kontaktfähigkeiten sowie die Wiedererlangung individueller Fertigkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.