Regen kann GrimeVille-Fans nicht vertreiben

Im Sonnenbad Rußdorf fand heute das erste GrimeVille Fest als Open Air Edition statt. Es war nicht das erste Event dieser Reihe. Seit 2018 hat sich die Konzertreihe im Limbach-Oberfrohnaer Ortsteil etabliert und bietet Fans des härteren Musikgeschmacks eine Menge Material.

Anfang des Jahres hat sich der GrimeVille e.V. als ehrenamtlicher Verein gegründet. Ziel des Verein ist es, die musikalische Vielfalt in und um Limbach-Oberfrohna zu beleben. Neben den musikalischen Angebot hat der Verein viele Stunden investiert, um den Besuchern auch ein visuelles Erlebnis zu bieten. So gab es unter andere eine selbst gebaute Fotowand, Laternen und vielen weiteren Dekoelementen. Auch für eine ausgewogene und vielseitige Kulinarik wurde durch das Eventteam Meisel gesorgt. Leider hielt das Sonnenbad nicht, was der Name verspricht: Am Eventtag regnete es unaufhörlich. Das schreckte alle Involvierten allerdings nicht ab, weiterhin 100 Prozent zugeben. Das Festival sollte trotz des Wetters durchgeführt werden. Natürlich konnte der Grimeville e.V. nicht mit den geplanten Besucherzahlen rechnen, aber trotz schwerster Bedingungen trafen sich 130 hartgesottene Metal-Fans in Rußdorf, um im Regen ausgiebig zu feiern. Mit Our Promise aus Stuttgart, Pathwalker aus Jena, Florida Or Bust aus Heilbronn und den Lokalmatadoren Escape The Madness wurde allen Gästen ein breites Spektrum in Sachen Metal geboten.
Für die kommenden Jahre plant der GrimeVille e.V. vor allem zu expandieren, um den zukünftigen Besuchern ein noch größeres kulturelles Angebot zu präsentieren. Die Planungen für das kommende Jahr haben bereits begonnen. Mehr Infos folgen in Kürze. Bleibt gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.